Facebook

NW-22.01.2014

NW-21.01.2014

Ajax und Eintracht in der ersten Runde
Veranstalter vergibt fünf Wildcards für die 62. Badminton-DM

WB-10.01.2014Bielefeld (WB/jm). Die 62. Deutschen Badminton-Meisterschaften, bereits die 14. nationalen Titelkämpfe in der Seidensticker Halle, beginnen am 30. Januar. Erneut mischen Spieler aus der Region in der ersten Runde mit. Der Veranstalter hat gestern seine Wildcards für die Asse aus der Region verteilt.
Im Herreneinzel tritt demnach Jan Blomeyer vom Verbandsliga-Kellerkind BC Ajax an, teilt Gesamtleiter Axel Seemann mit. Janine Büteröwe (TV Verl) steht im Feld des Dameneinzels. Für Lokalkolorit sorgen weiterhin Simon Böer/Alexander Buchwald vom Verbandsligaprimus TuS Eintracht (Herrendoppel), Jacqueline Mazurek/Kira Weddemar (BC Ajax/Damendoppel) und Sabrina Sobek/ Alexander Buchwald (TuS Eintracht/Mixed).
Überhaupt haben die Titelkämpfe, die am 2. Februar enden, schon viele Freunde. Fast 1100 auf der Facebook-Seite des Gastgebers. Rührig nutzt die Play Event & Consult Sport Marketing Seemann KG, die die DM gemeinsam mit Stadtsportbund, SC Babenhausen und SV Brackwede organisiert, das Soziale Netzwerk, um Karten per Frühbucherrabatt anzupreisen. Kurzweilige Interviews mit deutschen Spitzenspielern und Gewinnspiele lockern die Facebooklektüre auf.
Im vorigen Jahr konnte Axel Seemann stolz einen Besucherrekord vermelden: 4500 Zuschauer pilgerten an den vier Wettkampftagen in den Sporttempel. Dazu seien 50 000 Nutzer des Livetickers sowie 15 000 Facebook-Besucher gezählt worden. »Wir wollen es 2014 noch besser machen. Bessere Technik für die Interviews, Spiele des Tages und noch mehr Infos«, werden von Veranstalterseite als Zielvorstellungen genannt. Seemann ist zuversichtlich, die Besucherzahl nochmals toppen zu können.« Die Players Night steigt im Stadtpalais.
Das Kadergremium des Deutschen Badminton-Verbandes hat die Kader 2014 neu festgelegt. Einzig Europameister Marc Zwiebler gehört demnach dem A-Kader an, der höchsten Kategorie. Das Quartett Michael Fuchs, Ingo Kindervater, Birgit Michels und Johannes Schöttler ist in den B-Kader herabgestuft worden, in dem neun Topspieler und sieben Spielerinnen vertreten sind. Darunter auch die Deutsche Meisterin Fabienne Deprez.
www.dm-badminton.de

NW-10.01.2014-2